Systemische Therapie & Beratung

Die Systemische Therapie & Beratung hat ihre Wurzeln in der Familientherapie (u.a. nach Salvador Minuchin, Mara Selvini Palazzoli und Virginia Satir) und der lösungs­orientierten Kurzzeittherapie nach Steve de Shazer. Sie richtet sich an Einzelne, Paare und Familien. Seit 2008 sind diese Therapieform und ihre Wirk­samkeit auch in Deutschland wissenschaftlich anerkannt.

Systemische Therapie & Beratung...

  • setzt an Ihren Stärken und Fähigkeiten an
  • orientiert sich klar an Ihrem individuellen Anliegen: Sie bestimmen, was Sie entwickeln möchten und sind Experte für Ihr Anliegen
  • betrachtet Ihr Anliegen vor dem Hintergrund Ihres aktuellen Lebenszusammenhangs inkl. der Wechselwirkungen zwischen Ihnen, dem Problem und Ihrem sozialen Umfeld
  • ist lösungsorientiert, bezieht aber Ihre biographischen Erfahrungen ggf. mit ein
  • sieht in Problemen bzw. Krankheiten immer auch einen (wenn auch leidvollen) Lösungsversuch, den es zu verstehen und wertzuschätzen gilt
  • ist manchmal unkonventionell und provokativ, denn: Um Lösungen zu finden, sind Perspektivwechsel und das Verlassen der „Comfortzone“ oft sehr hilfreich

Der Baum als Metapher der Systemischen Therapie & Beratung

Damit Sie eine konkrete Vorstellung von der systemischen Therapie & Beratung erhalten, hier beispielhaft einige Fragen aus der Praxis: